Netzteil: 35V


Erstellt: 2006-10-31Letzte Änderung: 2009-03-27 [vor 7 Jahren, 9 Monaten, 26 Tagen]

Netzteil: 35V Zurück zur Hauptseite "Netzteile"

Aufbau

Meine alte Stromversorgung für Hochspannungsexperimente sollte ein neues Kleid bekommen. Ein Foto davon, wie das ganze vorher auf ein Brettchen geschraubt war, spare ich mir nun. Sonst bekomme ich noch Morddrohungen vom VDE. xD

Das "Herz" des Netzteils ist ein uralter 24V-Trafo, den ich vor Ewigkeitszeiten mal auf einem örtlichen Flohmarkt für 2€ abgestaubt habe. Er liefert rund 3A, was z.B. für simple Experimente mit Zündspulen locker ausreichend ist.

Große Plastikgehäuse sind teuer, also wird für diesen Neuaufbau ein Eisbecher von ALDI verwendet. :-P

Das Loch für den Stromanschluss wird mit einem alten Lötkolben ins Plastik geschmort.

Als Gleichreichrichter dient irgendeiner aus meiner Grabbelkiste. Die Glättungskondensatoren haben 6000µF.

Alles in die Dose geschmissen sieht so aus:

Dank genügend Heißkleber, Kabelbindern, Schrauben und einem Metallding aus einem Baukasten wackelt darin garantiert nichts mehr!

Der On/Off-Schalter entstammt einem alten Radio und leistet gute Dienste.

Eine Power-LED darf natürlich auch nicht fehlen. Auch diese will ihren Strom haben und wird deswegen einfach über einen dicken Widerstand direkt an den Ausgang angeschlossen. Von einem kapazitiven Vorwiderstand für die LED (so wie beim Micronetzteil beschrieben) habe ich damals leider noch nicht gehört, daher wurde diese nicht sehr ökonomische Lösung gewählt. Man beachte den "Kühlkörper" am Widerstand. :-P

*trommelwirbel* Fertig ist die Laube! :-D


Nach oben

Besuchereinsendungen

Nachbauten dieses Netzteils von Besuchern dieser Website lassen sich hier bewundern.

Zu den Besuchereinsendungen
Nach oben

» Webspace kostet Geld. Wenn du die mosfetkiller-Community unterstützen möchtest, deaktiviere doch bitte Deinen AdBlockerVielen Dank für Deine Unterstützung! :) «